Bild im Moment noch nicht vorhanden

Hospisept-Desinfektionstuch

LYSOFORM

PZN: 06998175

13,96 € (inkl. MwSt.)
0,14 € / St.

Artikel ist kurzfristig lieferbar
Artikel kann bei Vorbestellung oft noch am gleichen Tag oder am nächsten Arbeitstag in unserer Apotheke abgeholt werden.

Lieferung per regionalem Botendienst2

Online-Zahlung möglich4


Sie haben Fragen zum Artikel?
08001826550

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage (bei Heilwassern das Etikett) und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder die Apotheke. Bei Tierarznei lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie die Tierärztin, den Tierarzt oder die Apotheke.

Bild im Moment noch nicht vorhanden

Wichtige Hinweise

Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Propanol, Kombinationen - extern

  • 2-Propanol, 1-Propanol und Mecetroniumetilsulfat Kombination
    • soll nicht bei Neu- und Frühgeborenen angewendet werden
    • erst nach Auftrocknung elektrische Geräte benutzen
    • nicht in Kontakt mit offenen Flammen bringen
    • nicht in der Nähe von Zündquellen verwenden
    • Flammpunkt 23 °C, entzündlich
    • Bei bestimmungsgemäßer Verwendung des Präparates ist mit Brand- und Explosionsgefahren nicht zu rechnen.
    • Nach Verschütten des Desinfektionsmittels sind folgende Maßnahmen zu treffen:
      • sofortiges Aufnehmen der Flüssigkeit
      • Verdünnen mit viel Wasser
      • Lüften des Raumes
      • Beseitigen von Zündquellen
      • Nicht rauchen
      • Im Brandfall mit Wasser, Löschpulver, Schaum oder CO2 löschen
      • Ein etwaiges Umfüllen darf nur unter aseptischen Bedingungen (Sterilbank) erfolgen
  • Propanol und PVP-Iod Kombination
    • Nach der Anwendung muss Desinfektionsmittel ungehindert von der Haut abtrocknen können, da Okklusivbedingungen (Luftabschluss) wegen des Alkoholgehaltes zu Hautreizungen führen
      können.
    • bei der präoperativen Hautdesinfektion ist eine "Pfützenbildung" unter dem Patienten zu vermeiden
    • Vor Anwendung elektrischer Geräte auf der Haut abtrocknen lassen
    • Flammpunkt 21 - 22°C, entzündlich
    • kann oberhalb von 21°C durch Funken, brennende Zigaretten, offene Flammen und andere Zündquellen leicht entzündet werden
    • falls größere Mengen verschüttet werden, besteht Brand und Explosionsgefahr
      • sofort Vorbeugungsmaßnahmen ergreifen:
        • Aufnehmen der Flüssigkeit
        • Verdünnen mit viel Wasser
        • Lüften des Raumes
        • Beseitigen von Zündquellen.
    • nur äußerlich anwenden
    • Bei versehentlicher Einnahme sind Vergiftungserscheinungen ähnlich einer Alkoholvergiftung möglich mit dem Risiko von Atemstillstand oder Bewusstlosigkeit (Erstickungsgefahr durch Erbrochenes).
      • Unverzüglich ärztlichen Rat einholen
      • Erbrechen nur auf ärztliche Anweisung auslösen.
    • augen- und schleimhautreizend
      • nicht in die Augen bringen
      • nicht auf verletzter Haut oder auf Schleimhäuten anwenden
      • bei versehentlichem Augen- oder Schleimhautkontakt sofort mit viel Wasser spülen (Augen auch unter den Lidern)
      • bei anhaltender Augenreizung unverzüglich Arzt aufsuchen
    • Beeinflussung diagnostischer Untersuchungen
      • Wegen der oxidierenden Wirkung des Wirkstoffes Povidon-Iod können verschiedeneDiagnostika falsch-positive Ergebnisse liefern (u. a. Toluidin und Guajakharz zurHämoglobin- oder Glucosebestimmung im Stuhl oder Urin).
      • kann die Iodaufnahme der Schilddrüse beeinflussen
        • dies kann zu Störungen von diagnostischen Untersuchungen der Schilddrüse
          (Schilddrüsenszintigraphie, PBI-Bestimmung, Radioiod-Diagnostik) führen und eine geplante Radioiod-Therapie unmöglich machen
        • bis zur Aufnahme eines neuen Szintigramms, Abstand von mindestens 1-2 Wochen nach Anwendung des Desinfektionsmittels einhalten
    • Neugeborene (insbesondere Frühgeborenen) und Säuglinge (< 6 Monate)
      • nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anwenden, da 2-Propanol und Iod unreife Haut stark reizen und durchdringen können
      • Anwendungsgebiet auf Reizungen überwachen
      • Schilddrüsenfunktion kontrollieren
      • zufällige Aufnahme durch den Säugling mit dem Mund muss vermieden werden
    • ältere Patienten
      • erhöhte Gefahr einer durch Iod ausgelösten Schilddrüsenüberfunktion
      • nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes anwenden
  • 2-Propanol
    • Flammpunkt: 23 °C, entzündlich
    • Nicht in Kontakt mit offenen Flammen bringen. Auch nicht in der Nähe von Zündquellen verwenden.
    • Erst nach Auftrocknung elektrische Geräte benutzen.
    • Nach Verschütten des Desinfektionsmittels sind unverzüglich Maßnahmen gegen Brand und Explosion zu treffen.
  • Ethanol, 2-Propanol und Benzylalkohol Kombination
    • Flammpunkt (nach DIN 51755): 21 °C
    • Leicht entzündlich
    • nicht in Flammen sprühen
    • vor Anwendung elektrischer Geräte Produkt antrocknen lassen
    • Vorsicht bei alkoholempfindlichen Oberflächen

Aktiver Wirkstoff

  • Propan-1-ol (1.1 g pro 1 Stück)
  • Ethanol 96% (V/V) (300 mg pro 1 Stück)

Sonstige Bestandteile

  • Dibutyl adipat
  • Methylethylketon
  • Wasser, gereinigt